Zahl der Antragsteller steigt

Die Weiterentwicklung des Aufstiegs-BAföGs ist im Koalitionsvertrag als wichtiges Vorhaben verankert. Der AG Bildung und Forschung ist eine Politik im Dialog ein besonderes Anliegen. Deswegen hat der zuständige Berichterstatter Martin Rabanus die Spitzenverbände der Sozialpartner eingeladen, um über das Aufstiegs-BAföG zu sprechen. 

Dabei ist zunächst klar geworden, dass die Novelle der vergangenen Wahlperiode in die richtige Richtung weist. Die Zahl der AntragsstellerInnen ist signifikant gestiegen. Dennoch bleibt einiges zu tun.

Für die weitere Beratung sind folgende Punkte für die AG Bildung und Forschung in der SPD-Bundestagsfraktion zentral. Wir wollen, dass auch konsekutive Weiterbildung förderfähig wird, dass mehr Frauen an der Förderung teilhaben und dass es Verbesserungen bei den Zuschüssen gibt.

Insgesamt wollen wir das Aufstiegs-BAföG als ein Instrument stärken, das mehr Gleichwertigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung schafft.