SPD Bundestagsfraktion

Steuern

Wohlstand, Sicherheit und soziale Gerechtigkeit erfordern einen handlungsfähigen Staat. Für politische Gestaltung braucht der Staat ausreichende und verlässliche Einnahmen. Unsere Strategie aus Wachstumsimpulsen und Konsolidierungsmaßnahmen zahlt sich aus. Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt mit einer sozial ausgewogenen Finanzpolitik dafür, dass mehr Steuergerechtigkeit erreicht und Steuerhinterziehung wirkungsvoll bekämpft wird.

Eine Frau arbeitet an ihrem Laptop
(Foto: GaudiLab/shutterstock.com)

Die Home-Office-Pauschale kommt

Jahressteuergesetz
17.12.2020 | Das Jahressteuergesetz enthält viele Änderungen, die Bürger mit Blick auf die Folgen der Corona-Krise entlasten. Verbesserungen gibt es auch für Alleinerziehende. ... zum Artikel
Ein junger Mann, der seine Familie mit einem Lastenrad durch den Park fährt
(Foto: iStock.com/pixdeluxe)

Soziale Klimapolitik

Bilanz 2020
16.12.2020 | Um unseren Kindern und Enkeln einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen, müssen wir die Erderwärmung begrenzen. Mit dem Klimaschutzprogramm 2030 verfolgen wir das Ziel, den Ausstoß an Treibhausgasen in den nächsten Jahren drastisch zu senken, indem wir Klimaschutz verbindlich machen, Innovationsimpulse geben und neue Belastungen sozial abfedern. ... zum Artikel
Frau und Mann unterhalten sich bei der Arbeit
(Foto: Kzenon/Shutterstock.com)

Gerechte Steuern

Bilanz 2020
16.12.2020 | Steuergerechtigkeit bedeutet für uns: Die Starken sollen mehr beitragen als die Schwachen und ihren fairen Anteil in einer solidarischen Gesellschaft leisten. Dazu gehört auch, entschlossen gegen Steuerbetrug und missbräuchliche Steuervermeidung vorzugehen. ... zum Artikel
Zwei Jungen probieren einen Schnurrbart aus den Blütenblättern einer Sonnenblume
(Model-Foto: Vasilyev Alexandr/shutterstock.com)

Das Kindergeld steigt

Familienentlastungsgesetz
29.10.2020 | Familien werden durch eine Erhöhung des Kindergeldes und Steuererleichterungen stärker unterstützt. Insgesamt beträgt die Entlastung knapp 12 Milliarden Euro jährlich.   ... zum Artikel