Medien

Presse- und Medienfreiheit sowie Medienvielfalt sind grundlegende Werte für das Gelingen unserer Demokratie. Vielfalt, Informationsfreiheit, kommunikative Chancengleichheit und freie und unabhängige Medien sind insbesondere in der digitalen Welt unverzichtbar.

Wir ermöglichen einen einfachen Zugang zu Medien und Informationen und unterstützen qualitativ hochwertige journalistisch-redaktionelle Angebote und eine gleichberechtigte Teilhabe aller. Dies setzt Medienkompetenz und digitale Selbständigkeit voraus.

Verwandte Themenseite:

Projekt „Reform der Medien- und Kommunikationsordnung“ der SPD-Bundestagsfraktion

Die Deutsche Welle wollen wir als unverzichtbaren Akteur im internationalen Raum für die Vermittlung von Meinungs- und Pressefreiheit weiter stärken.

Eine freie Presse und freie Medien brauchen auch in Zukunft einen wirksamen Berufsgeheimnis- und Informantenschutz.

Gemeinsam mit den Ländern wollen wir die Medienvielfalt unterstützen, indem wir künftig auch Suchmaschinen, Videoplattformen und soziale Netzwerke stärker einbeziehen.

 

Rolf Mützenich steht auf einem Balkon mit grünen Bäumen im Hintergrund und schaut lächelnd in die Kamera.
(Foto: photothek) Mein Standpunkt

Wir haben für Fortschritt gesorgt

Grundrente, Kurzarbeitergeld, Arbeitnehmerrechte: Die SPD-Fraktion hat in der vergangenen Legislaturperiode für Fortschritt und Gerechtigkeit gekämpft.
Porträt von Rolf Mützenich
(Foto: Götz Schleser) Mein Standpunkt

Die Spirale der Gewalt muss durchbrochen werden

Die fortgesetzten Raketenangriffe der Hamas auf Israel sind menschenverachtend und verbrecherisch. Dieser Terror ist durch nichts zu rechtfertigen und muss sofort beendet werden.
Dr. Johannes Fechner, MdB
(Foto: Susie Knoll) Statement von Johannes Fechner

Wir schaffen ein modernes Urheberrecht

Wir schaffen ein ausgewogenes und modernes Urheberrecht, damit Künstler für digitale Verwertungen ihrer Werke angemessenen bezahlt werden.
Ralf Kapschack, MdB
(Foto: Susie Knoll) Statement von Ralf Kapschack

Kulturschaffende brauchen Hinzuverdienstmöglichkeiten

Gerade die Kulturschaffenden leiden seit nunmehr fast 14 Monaten unter Corona – Theater sind geschlossen, Konzerte abgesagt. Die Menschen brauchen dringend Unterstützung und Zuverdienstmöglichkeiten. 
Martin Rabanus und Olaf Scholz während des Online-Dialogs zum Berlinale-Empfang 2021
(Foto: spdfraktion.de) Digitaler Dialog zur Filmförderung in Deutschland

Berlinale-Empfang 2021

150 Gäste aus der Film- und Medienbranche diskutierten bei dem digitalen Berlinale-Dialog der SPD-Bundestagsfaktion am 4. März 2021 mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz, Bundesjustizministerin Christine Lambrecht sowie Mitgliedern der SPD-Bundestagsfraktion über die Perspektiven der Filmförderung.

Weitere Artikel

Zum Seitenanfang