SPD Bundestagsfraktion

Arbeitsgruppe Kultur und Medien

Wahlperiode wählen

19. Legislaturperiode
Legislaturperioden:
17|18|19
Kunst und Kultur sind Ausdruck des menschlichen Daseins, sie bereichern unser Leben, prägen unsere kulturelle Identität und leisten einen Beitrag zu gesellschaftlichem Zusammenhalt und Integration.

Wir stehen für eine fortschrittliche Kulturpolitik. Wir bekennen uns zur Kunst-, Meinungs- und Pressefreiheit und werden diese aktiv schützen. Wir wollen starke Kulturregionen und bessere Zugänge zu Kunst und Kultur.

Jeder Mensch hat einen anderen Zugang zu Kunst, Kultur, Bildung und Informationen. Wir wollen Kultureinrichtungen in Stadt und Land dabei unterstützen, ihre Angebote so anzupassen, analog und digital, dass möglichst Viele teilhaben können. So stärken wir den kulturellen Reichtum in unserer Gesellschaft.

Diese Schwerpunkte wollen wir in der 19. Legislaturperiode umsetzen:

  • Agenda für Kultur und Zukunft“ entwickeln
  • Programm „Invest Ost“ fortsetzen und auf ganz Deutschland ausweiten
  • Neues Programm „Kultur in den Regionen“ auflegen
  • Bündnis für kulturelle Bildung schließen
  • Mehr Frauen in Jurys, Gremien und führende Positionen
  • Bessere soziale und wirtschaftliche Lage von Künstlerinnen und Künstlern
  • ALG I Regelung für kurzfristig Beschäftigte deutlich verbessern
  • Neues Programm „Jugend erinnert!“ einführen
  • Förderung von Orten der Demokratiegeschichte konzipieren und durchführen
  • Gedenken und Erinnerungskultur ausbauen
  • Duale Medienordnung mit starkem öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunk und einer vielfältige Presselandschaft gewährleisten
  • Presse-, Berufsgeheimnis- und Informantenschutz verbessern
  • Auskunftsrechte der Presse stärken
  • Film- und Gamesförderung fortsetzen bzw. aufbauen
  • Medienvielfalt unterstützen
  • Deutsche Welle stärken
  • Mehr kulturelle Zusammenarbeit und Austausch in Europa

Meldungen

Weitere Artikel
Martin Rabanus, MdB
(Foto: Benno Kraehahn)

Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig

Statement von Martin Rabanus
14.09.2018 | Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. ... zum Artikel
Martin Rabanus, MdB
(Foto: Benno Kraehahn)

"Es ist unbestritten, dass es Reformbedarf gibt"

Interview mit Marin Rabanus auf DWDL.de
20.07.2018 | ARD und ZDF müssen weitere Sparmaßnahmen setzen, dieser Meinung ist man auch in der SPD-Fraktion. Aber: Hohe journalistische Standards und faire Arbeitsbedingungen hätten nun einmal ihren Preis, sagt der medienpolitische Sprecher. ... zum Artikel
Martin Rabanus und Katrin Budde
(Foto: Benno Kraehahn (l.), Susie Knoll)

Breite und Vielfalt der Kultur wiederentdecken

Sozialdemokratische Bundeskulturpolitik statt rechtspopulistischem Kulturkampf
17.07.2018 | Was kann man in der Kultur von der Sozialdemokratie künftig erwarten? Ein Gespräch mit Katrin Budde, der Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Kultur und Medien, und mit Martin Rabanus, dem Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion für Kultur und Medien.   ... zum Artikel
Michelle Müntefering, MdB
(Foto: Susie Knoll)

Aufbruch in der Kultur- und Medienpolitik

Förderung von kultureller Vielfalt in den Regionen
08.02.2018 | Die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zeigen eine klare sozialdemokratische Linie. Für die SPD-Fraktion war auch Michelle Müntefering, Sprecherin für Kultur und Medien, im Verhandlungsteam.  ... zum Artikel
Auf einer Wand steht die Aussage "Gegen jeden Antisemitismus"
(Foto: picture-alliance/dpa)

Entschlossen gegen Antisemitismus

Bundestag fordert Antisemitismusbeauftragten und mehr Engagement
19.01.2018 | Die SPD-Fraktion verurteilt jegliche Form von Feindlichkeit gegenüber Jüdinnen und Juden. Künftig soll der oder die Antisemitismusbeauftragte die Arbeit gegen den Antisemitismus koordnieren.   ... zum Artikel