SPD Bundestagsfraktion

Europa

Die politische, wirtschaftliche und soziale Einheit Europas stärken

Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise haben die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten nicht nur in ein schweres Fahrwasser gebracht, sondern auch vor neue Herausforderungen gestellt. Dies gilt sowohl für die Art, wie die Auswirkungen der Finanzkrise beseitigt werden als auch für die Stärkung des Binnenmarktes. Dieser muss politisch eingebettet werden, denn nur durch ein besseres Gleichgewicht zwischen der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimension kann der Binnenmarkt seine Kräfte für alle positiv entfalten. Um die soziale Dimension auf europäischer Ebene zu stärken, ist der Wirtschafts- und Währungsunion eine gleichrangige Sozialunion zur Seite zu stellen. Diese ist durch eine soziale Fortschrittsklausel zu unterstützen, d.h. alle Maßnahmen der EU sind auf ihre sozialen Auswirkungen zu überprüfen.

Nächste Veranstaltung

Freitag, 16. November 2018 - 18:00

Die Antwort heißt: Europa

Stadthalle Hagen, Wasserloses Tal 2, 58093 Hagen

Andrea Nahles redet im Plenum
(Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde)

Debatte zur Zukunft Europas

Nahles macht soziale Dimension Europas bewusst
19.10.2018 | Auf europäischer Ebene stehen wichtige Entscheidungen an. SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles macht deutlich, wie wichtig die EU für Deutschland ist. Sie sichere unseren Wohlstand, sorge für gemeinsame soziale Standards und gebe Europa eine Stimme in der Welt. ... zum Artikel