Entwicklungspolitik

Ein Arbeiter entlädt Weizen in einem Getreidesilo in Banha im Gouvernement Qalyubia, Ägypten. Ägypten zählt zu den größten Weizen-Importeuren der Welt und ist aktuell stark von Preissteigerungen betroffen.
(Foto: picture alliance/dpa/Xinhua | Ahmed Gomaa) Haushalt 2022

Im Zeichen der globalen Krisen

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine wirkt sich auch auf den Haushalt aus. Neben der Modernisierung der Bundeswehr werden die Entwicklungszusammenarbeit und der Sozialstaat gestärkt. 
Porträt von Bettina Hagedorn und Sanae Abdi
(Fotos: photothek) Statement von Bettina Hagedorn und Sanae Abdi

Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Frauen stärken

Der Haushaltsausschuss hat den Etat 2022 für Entwicklungszusammenarbeit von Ministerin Svenja Schulze diskutiert und ein klares Bekenntnis zu Gunsten derjenigen abgelegt, die am stärksten in den großen Krisen leiden.
Porträt von Sanae Abdi
(Foto: Photothek) Internationale Solidarität

Entwicklungspolitik sichert Frieden

Entwicklungszusammenarbeit trägt vorbeugend dazu bei, dass Konflikte oder Fluchtursachen nicht entstehen, schreibt Sanae Abdi, entwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.
Porträt von Gabriela Heinrich
(Foto: Photothek) Statement von Gabriela Heinrich

Welttuberkulosetag: Rückschläge wegen Corona

Millionen Menschen weltweit sterben jedes Jahr an Tuberkulose, obwohl sie heilbar ist. Der 24. März ist Welttuberkulosetag und soll auf diese unterschätzte Infektionskrankheit aufmerksam machen.
Porträt von Sanae Abdi
(Foto: Photothek) Statement von Sanae Abdi

EU-Lieferkettengesetz ist starkes Signal

Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für ein europäisches Lieferkettengesetz vorgelegt. Damit soll verhindert werden, dass Unternehmen gegen Menschrechte oder Umweltauflagen verstoßen. Die SPD-Fraktion im Bundestag begrüßt den Vorschlag.
Fahne der Vereinten Nationen
(Foto: colourbox.de) Bilanz 2017-2021

Politik für Frieden und Entwicklung

Globale Probleme können nur gemeinsam gelöst werden. Wir bekennen uns daher zum Multilateralismus und zur Stärkung einer internationalen Ordnung, die auf gemeinsamen Regeln und Werten beruht.

Weitere Artikel

Zum Seitenanfang