Statement von Matthias Miersch

Die EU-Kommission fordert von Deutschland Nachbesserungen bei der Düngeverordnung binnen zwei Monaten, sonst wird es teuer. SPD-Fraktionsvize Miersch kritisiert das verantwortliche Landwirtschaftsministerium mit deutlichen Worten.

"Das Agieren dieses Bundeslandwirtschaftsministeriums ist ein einziges Trauerspiel, das die Steuerzahler Millionen kosten kann.

Jahrelang werden wirkungsvolle Maßnahmen blockiert. Stattdessen werden immer neue Etiketten ohne Substanz erfunden, wie aktuell ein unverbindliches Tierwohllabel.

So hilft man weder den Landwirten noch wird man rechtlichen Anforderungen gerecht. Die Kanzlerin wird sich die Frage stellen müssen, wer nun eigentlich für diese Misere haftet."