SPD Bundestagsfraktion

Umwelt

Umwelt und Gesundheit
Die Luftqualität wird weiter verbessert. Schadstoffe sollen bereits an der Quelle mit innovativen Techniken zurückgehalten werden, dazu fördern wir weiterhin die Umrüstung von Fahrzeugen mit Rußpartikelfiltern.
Wir wollen ein nachhaltiges Chemikalienmanagement. Substanzen, die ein Risiko für Mensch und Umwelt darstellen, sind in allen Verpackungen, Kleidung und Alltagsprodukten so weit wie möglich zu vermeiden.

Dr. Matthias Miersch, MdB
(Foto: picture alliance/dpa)

Tschernobyl sollte uns eine Mahnung sein

Statement von Matthias Miersch
25.04.2018 | An diesem Donnerstag jährt sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zum 32. Mal. Matthias Miersch lobt, dass die neue Umweltministerin die Beteiligung staatlicher Fonds an Auslands-AKW beenden will. ... zum Artikel
Carsten Träger
(Foto: Benno Kraehahn)

Kohleausstieg sozialverträglich gestalten

Statement von Carsten Träger
27.03.2018 | Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Forderungen der Umweltverbände zur geplanten Kohle-Kommission. Dazu gehört auch eine gemeinsame Federführung von Umwelt- und Wirtschaftsministerium. "Das würde den klaren Ausstiegspfad für die Stromgewinnung aus Kohle erleichtern und beschleunigen", erklärt der umweltpolitische Sprecher Carsten Träger. ... zum Artikel
(Foto: picture-alliance/dpa)

Ökonomie und Ökologie sind kein Widerspruch

Schulze: Klimaschutz vorantreiben, Fahrverbote vermeiden
23.03.2018 | Natur ist die Basis allen Handelns, die Umwelt zu schützen, ist deshalb nur folgerichtig. Und der Umweltschutz in Deutschland ist seit langem eine Erfolgsgeschichte, die Svenja Schulze weiterschreiben will. ... zum Artikel