Statement von Matthias Miersch

Wenn Beschäftigte nicht nur zusammen arbeiten sondern auch auf engstem Raum zusammen leben, müssen die Verantwortlichen der Industrie zur Rechenschaft gezogen werden, fordert Fraktionsvize Matthias Miersch.

„Alle Beteiligten müssen endlich begreifen, dass das System als solches krank ist. Die menschenunwürdigen Bedingungen zeigen jetzt katastrophale Auswirkungen. Ich erwarte, dass die Verbände der Fleischindustrie endlich auch ihre Verantwortung wahrnehmen. Auch von der Bundeslandwirtschaftsministerin sind jetzt Antworten gefragt. Es darf nicht zur Tagesordnung übergegangen werden.“