Statement von Katja Mast

Die unhaltbaren Zustände in den Schlachthöfen schaden letztlich uns allen. Das derzeit praktizierte Geschäftsmodell in der Fleischindustrie muss enden, fordert Fraktionsvizin Katja Mast.

"Jetzt zeigt sich, wie gewaltig die Auswirkungen der Corona-Infektionen in der Fleischindustrie auf uns alle sind. Das ist kein Einzelfall oder die Sache eines Unternehmens. Das betrifft die ganze Fleischindustrie und ihr Geschäftsmodell.

Und die Folgen betreffen uns alle direkt. Jetzt muss das gesamte gesellschaftliche Leben wieder heruntergefahren werden. Alle Freiheiten, die mühsam erarbeitet wurden, sind wieder weg.

Gerade Familien mit Kindern und Ältere sind die Leidtragenden. Dafür tragen Tönnies und Co. die Verantwortung. Erneut ist klar: Das derzeit praktizierte Geschäftsmodell in der Fleischindustrie muss enden. Und das wird es."