SPD Bundestagsfraktion

Arbeitsgruppe Wirtschaft und Energie

Wahlperiode wählen

19. Legislaturperiode
Legislaturperioden:
18|19
Wir stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland und sorgen dafür, dass unser Land in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung wettbewerbsfähig bleibt. 

Dabei setzen wir auf einen starken Mittelstand und zukunftsfähige Industrie, auf Innovationen und Investitionen, um Wachstum, Wohlstand und gute Arbeitsplätze zu sichern. Unser Ziel ist Vollbeschäftigung, die allen zugutekommt.

Eine gerechte und faire Gestaltung der Globalisierung ist für uns Sozialdemokraten ein zentrales Anliegen, das wir auch im Koalitionsvertrag durchsetzen konnten. Die EU-Handelspolitik soll künftig neben der Marktöffnung auch den Schutz von Arbeitnehmern, Verbrauchern und Umwelt berücksichtigen.

Energie soll in Deutschland bezahlbar, verlässlich und sauber sein – das bleibt das Ziel unserer Energiepolitik.

Dazu muss die Energiewende in den verschiedenen Sektoren (Strom, Wärme, Landwirtschaft und Verkehr) gleichzeitig stattfinden – ohne die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland zu gefährden. Dazu gestalten wir die Energiewende mit den Menschen, Kommunen und Unternehmen: Wir wollen berechtigte Bürgerinteressen stärker berücksichtigen und die Gemeinden, in denen die Energie produziert wird, mehr an der Wertschöpfung beteiligen.

Diese Schwerpunkte wollen wir in der 19. Wahlperiode in der Wirtschafts- und Energiepolitik umsetzen:

  • Steuerliche Forschungsförderung für den Mittelstand
  • Förderung von Gründern und Startups durch Abbau von Bürokratie
  • Ausbau der Breitband-Netze mit Glasfaser (Gigabit-Netz) bis 2025
  • Schaffung eines Einwanderungsgesetzes
  • Gesamtdeutsches System zur Förderung strukturschwacher Regionen
  •  Globalisierung fair gestalten
  • Beschleunigter Ausbau der erneuerbaren Energie bis 2030
  • Synchronisation des Ausbaus von erneuerbaren Energien und Energienetzen
  • Reduzierung der Lücke zum Klimaschutzziel 2020
  • Bessere Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der Energiewende
  • Begleitung des Strukturwandels in den Braunkohlegebiete

Nächste Veranstaltungen

Montag, 8. März 2021 - 18:00

Die Zukunft der Energie gestalten: digital, dezentral und erneuerbar

Fraktion vor Ort digital, Kniebos 3, 83278 Traunstein

Meldungen

Weitere Artikel
Porträt von Matthias Miersch und Gabriele Hiller-Ohm
(Fotos: Susie Knoll/Benno Kraehahn)

Perspektivisch sollte Urlaub möglich sein

Statements von Matthias Miersch und Gabriele Hiller-Ohm
02.03.2021 | Wir müssen die Schnelltests jetzt auch nutzen, um eine bundeseinheitliche Öffnungsstrategie zu entwickeln. Das gilt insbesondere auch für den Tourismus und die Gastronomie.  ... zum Artikel
Rolf Mützenich steht in einem weiten Flur und unterhält sich mit zwei Frauen.
(Foto: photothek)

Frauen tragen eine Hauptlast in der Krise

Mein Standpunkt
02.03.2021 | Frauen stehen in der Krisenbewältigung in vorderster Reihe. Das ist aber viel zu selten der Fall, wenn es um bezahlte Verantwortung geht, ob in den Pflegeberufen oder in Spitzenpositionen der Wirtschaft.  ... zum Artikel
Franziska Giffey (r), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Christine Lambrecht (beide SPD), Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz. Sie brachten das Führungspositionengesetz mit auf den Weg
(picture alliance/dpa | Kay Nietfeld)

Mehr Frauen in die Vorstände

Führungspositionengesetz
25.02.2021 | Frauen sind in den Vorständen von Unternehmen immer noch deutlich in der Minderheit. Das soll sich ändern – mit einer Quote per Gesetz. ... zum Artikel
Porträt von Rolf Mützenich
(Foto: Götz Schleser)

Die Menschen brauchen klare Perspektiven

Mein Standpunkt
23.02.2021 | Wir müssen viel schneller impfen und gleichzeitig unsere Teststrategie an die vorsichtigen Öffnungsschritte anpassen. Und wir wollen Grundrechtseinschränkungen nun an mehr als reine Inzidenzwerte knüpfen. ... zum Artikel