Verbraucherschutz

Starke Verbraucherrechte, Information, Transparenz und Wahlfreiheit sind zentrales Element einer sozialen, demokratischen und ökologischen Wettbewerbsordnung. Sie versetzen Verbraucher/-innen in die Lage, sicheren, nicht gesundheitsschädlichen, ökologisch und sozial verantwortbaren Produkten den Vorzug zu geben.

Menschenmenge auf einem großen Platz.
(Foto: yotily/shutterstock.com) Bilanz 2017-2021

Verbraucher:innen schützen

Das Vertrauen der Bürger:innen in den Rechtsstaat hängt auch davon ab, dass der Staat ihnen zur Durchsetzung ihrer Rechte – beispielsweise gegenüber Unternehmen – effektive Mittel bereitstellt.
Porträt von Dirk Wiese
(Foto: Götz Schleser) Statement von Dirk Wiese

Endlich faire Verbraucherverträge

Wir stärken die Verbraucherrechte: Bisherige Ärgernisse wie ausgedehnte Laufzeiten, automatische Vertragsverlängerungen und lange Kündigungsfristen gehören bald der Vergangenheit an, erklärt Dirk Wiese.
Lächelnde Frau, die zu Hause auf einem statischen Fahrrad Übungen macht
(Foto: Starstuff/shutterstock.com) Handy, Fitnesstudio, Zeitungen

Faire Verträge für Verbraucher:innen

Die Mindestvertragslaufzeit bei Strom, Fitnessstudio- oder Zeitungsabos sowie bei Handy- und Internetverträgen wird auf zwei Jahre begrenzt. Danach müssen die Verträge monatlich kündbar sein. ...
Rolf Mützenich steht auf einem Balkon mit grünen Bäumen im Hintergrund und schaut lächelnd in die Kamera.
(Foto: photothek) Mein Standpunkt

Wir haben für Fortschritt gesorgt

Grundrente, Kurzarbeitergeld, Arbeitnehmerrechte: Die SPD-Fraktion hat in der vergangenen Legislaturperiode für Fortschritt und Gerechtigkeit gekämpft.
Lächelnde Frau, die zu Hause auf einem statischen Fahrrad Übungen macht
(Foto: Starstuff/shutterstock.com) Handy, Fitnesstudio, Zeitungen

Faire Verträge für Verbraucher:innen

Verbraucher:innen können zukünftig einfacher und ohne Zeitdruck ihre Verträge kündigen und zu besseren Angeboten wechseln. 
Auf einem Computer-Bildschirm ist die Internetseite eines Online-Buchungsportals zu sehen. Gefälschte Online-Bewertungen sind nach Ansicht von Verbraucherschützern für Kunden kaum zu erkennen.
(Foto: picture alliance/dpa | Wolfram Steinberg) Verbraucherrechte

Schutz vor unlauteren Geschäftspraktiken

Verbraucher:innen werden künftig besser vor falschen Bewertungen auf Plattformen, Abzocke auf Ticketbörsen oder bezahlten Rankings auf Vergleichsportalen geschützt werden.

Weitere Artikel

Zum Seitenanfang