SPD Bundestagsfraktion

Reden

20.10.2016

Diese 25. BAföG-Novelle ist ein großer Schritt nach vorne.

Ich bin der Meinung, dass eine Erhöhung der Bedarfssätze und Freibeträge um 7 Prozent eine substan­zielle Erhöhung ist. Sie wirkt bis tief in die Gesellschaft hinein und bringt 110 000 Menschen zusätzlich einen Anspruch auf BAföG. Das ist tatsächlich etwas Substan­zielles.
07.07.2016

Jedes dritte Kind mit Förderbedarf wird heute im gemeinsamen Unterricht in Deutschland beschult.

Es ist schon viel geleistet worden. Jedes dritte Kind mit Förderbedarf wird heute im gemeinsamen Unterricht in Deutschland be­schult. Das ist ein Erfolg. Deswegen geht der erste Dank an diejenigen, die sich jeden Tag in ihre Klassen stellen, manchmal auch der Meinung sind, dass die Ausstattung nicht gerade optimal ist, und trotzdem jeden Tag dafür sorgen, dass Kinder gemeinsam beschult werden, dass Chancengleichheit ein Stück näher rückt .
03.06.2016

Die SPD will die Vielfalt der deutschen Wissenschaftslandschaft weiter fördern, und zwar in der Spitze wie in der Breite.

Wir wollen die Universität im Zentrum sehen. Wir wol­len Sicherheit für die außeruniversitäre Forschung, und wir wollen den besonderen Beitrag, den die Fachhoch­schulen in unserem Wissenschaftssystem leisten, noch deutlicher zur Geltung kommen lassen. Deswegen ist es, glauben wir, richtig, die Mittel im System zu halten, ziel­gerichtet zu überprüfen, die Pakte weiterzuentwickeln und einen wirksamen Beitrag zur Grundfinanzierung zu leisten. 
28.01.2016

Es ist wichtig, dass wir die Hochschulstatistik an veränderte Realitäten anpassen.

Um­setzung der Bologna-Reformen, Autonomisierung von Hochschulen, neue Aufgaben wie Weiterbildung, Senio­renstudium und Integration von beruflich Qualifizierten. All das sind neue Aufgabenfelder, die im Moment noch nicht in der amtlichen Hochschulstatistik abgebildet wer­den können. Deswegen ist es notwendig, dass wir dieses Gesetz verändern und an die Lebensrealitäten annähern.
14.01.2016

Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung

Ich glaube, dieser Gesetzentwurf wird zu Recht heute an der prominentesten Stelle im Plenarablauf besprochen; denn es geht um eine bildungspolitische Grundsatzfrage. Es geht nämlich um die hier schon zitierte Gleichwertig­keit von beruflicher und akademischer Bildung und im Wesentlichen auch um die Wertschätzung für die beruf­liche Bildung.

Seiten