Statement von Thomas Oppermann

Die türkische Regierung verweigert Bundestagsabgeordneten einen Besuch bei stationierten Bundeswehrsoldaten im türkischen Incirlik. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann fordert Konsequenzen.

„Die Entscheidung der Türkei ist eine drastische Entwicklung. Unter diesen Voraussetzungen kann die Bundeswehr nicht in Incirlik bleiben.

Die Bundeswehr ist Parlamentsarmee, der Bundestag trägt die Verantwortung für die Einsätze. Die Abgeordneten müssen diese Verantwortung auch wahrnehmen können.“