SPD Bundestagsfraktion

Arbeitsgruppe Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Wahlperiode wählen

19. Legislaturperiode
Legislaturperioden:
17|18|19

Wir wollen die Welt sicherer für die Menschen machen. Dabei können militärische Einsätze der Bundeswehr im Rahmen internationaler Verpflichtungen immer nur die ultima ratio sein, wenn alle anderen Instrumente zur Sicherung des Friedens und zum Schutz der Menschen keine Lösung herbeiführen können.

Es ist Konsens innerhalb der SPD-Bundestagsfraktion, dass deutsche Streitkräfte nur auf Grundlage eines Mandats der Vereinten Nationen und zusammen mit unseren Partnern aus den Bündnissen von NATO und EU eingesetzt werden können. Sie müssen zudem durch einen konstitutiven Beschluss des Deutschen Bundestages legitimiert und in ein politisches Gesamtkonzept integriert sein.

Der Verteidigungsausschuss und damit auch die Arbeitsgruppe Sicherheits- und Verteidigungspolitik befassen sich mit allen Themen rund um die Sicherheit unseres Landes. Hinzu kommen die Fragen, die sich aus unseren europäischen und internationalen Bündnisverpflichtungen ergeben, vornehmlich UN, NATO, EU und OSZE. Über die Gefahren durch den internationalen Terrorismus wird ebenfalls intensiv beraten.

 

Im Mittelpunkt stehen die Auslandseinsätze der Bundeswehr. Zudem befassen sich die Mit-glieder der Arbeitsgruppe mit der Weiterführung der Vollausstattung der Streitkräfte, um hohle Strukturen zu vermeiden und unsere Soldatinnen und Soldaten bestmöglich für Ihren Auftrag vorzubereiten.

Der Verteidigungsausschuss ist einer von vier Ausschüssen, der von der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland vorgeschrieben ist. Eine besondere Stellung hat dieser Ausschuss dadurch, dass er sich selbst zum Untersuchungsausschuss erklären kann. Das ist eine der stärksten Waffen des Parlaments, um die Regierungsarbeit zu kontrollieren.

 

Meldungen

Weitere Artikel
Leopard Panzer
(Foto: picture alliance / dpa)

SPD-Fraktion will Rüstungsexporte deutlich einschränken

Fraktion beschließt Positionspapier
28.11.2019 | Die SPD-Fraktion setzt sich dafür ein, dass der Export von Waffen ins Ausland stärker eingeschränkt wird: Die Exportgenehmigungen, die erteilt werden, dürfen nur noch für maximal zwei Jahre gelten. Und vor allem: das Parlament und Öffentlichkeit müssen transparenter über Genehmigungen durch die Bundesregierung informiert werden. ... zum Artikel
Der britische Prinz Harry spricht bei einem Empfang mit Mitgliedern des niederländischen Teams für die Invictus Games (paralympische Sportveranstaltung)
(Foto: picture alliance/dpa)

Invictus Games in Deutschland

Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldatinnen und Soldaten
07.11.2019 | Mit einem jetzt beschlossenen Antrag begrüßen die Abgeordneten das Bemühen der Bundesregierung um die Austragung der Invictus Games 2022 in Deutschland. ... zum Artikel
Bedrohung des Irak durch Isis-Truppen
(Foto: picture-alliance/dpa)

Fortsetzung des Anti-IS-Mandates

Anzahl der Soldaten wird reduziert
24.10.2019 | Am Donnerstag hat der Bundestag eine Verlängerung des Bundeswehrmandates „Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte – Stabilisierung sichern, Wiedererstarken des IS verhindern, Versöhnung fördern in Irak und Syrien“ beschlossen. ... zum Artikel
Ein Bundeswehrsoldat und mehrere irakische Sicherheitskräfte bei der Ausbildung
(Foto: dpa/picture-alliance)

Deutschland trägt weiter zur Stabilisierung des Iraks bei

Verlängerung des Anti-IS-Mandats
26.09.2019 | Die Ausbildung von Sicherheitskräften im Irak soll für ein weiteres Jahr fortgesetzt werden. Die Stationierung deutscher Tornado-Aufklärer in Jordanien und der Einsatz von Tankflugzeugen für die Anti-IS-Koalition soll hingegen schon am 31. März 2020 beendet werden. ... zum Artikel
Rolf Mützenich lehnt auf einem Geländer und spricht mit jemanden neben der Kamera
(Foto: photothek)

Es geht um die Souveränität des Parlaments und der Fraktion

Interview mit Rolf Mützenich im SPIEGEL
26.08.2019 | Der kommissarische Fraktionschef stellt klar, dass er sich weiterhin als "Parlamentarier mit einem klaren außenpolitischen Standpunkt zu Wort meldet". Er nimmt auch Stellung zum Zwei-Prozent-Ziel der Nato und Rüstungsexportpolitik. ... zum Artikel