Statement von Matthias Miersch

Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch.

„Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt.

Das EEG hat der Branche einen technologischen Fortschritt gebracht, den wir uns heute zunutze machen können und müssen. Gerade angesichts der Corona-Krise gilt es, für eine nachhaltige Entwicklung der Erneuerbaren Energien einzutreten. Wir dürfen die Solarbranche nicht abwürgen, sondern müssen den Deckel endlich aufheben. Ganz besonders jetzt, wo wir die Wirtschaft wegen der Auswirkungen der Corona-Krise mit Milliarden stützen.

Künftige Investitionsprogramme sollten wir mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien verknüpfen. Der heutige Tag ist somit Ansporn, gerade auch in Zeiten der Corona-Krise die Quellen zu nutzen, die uns unendlich zur Verfügung stehen. Wir sind heute den Pionieren des EEG, insbesondere Hermann Scheer, zu großem Dank verpflichtet.“