SPD Bundestagsfraktion

Mieten und Wohnen

Wichtigste wohnungspolitische Ziele der SPD-Bundestagsfraktion sind: soziale Städte und lebenswerte Quartiere mit bezahlbarem Wohnraum. Hierzu wollen wir den Anstieg der Mietpreise begrenzen. Dazu werfen wir die Mietpreisbremse verschärfen. Künftig müssen Vermieter offenlegen, was der Vormieter gezahlt hat.

Die Investitionen in den sozialen Wohnungsbau verstetigen wir und die energetische Sanierung sowie den familien- und altersgerechten Umbau von Häusern und Wohnungen werden wir verlässlich unterstützen und begleiten. Gute und energetisch sanierte Wohnungen dürfen kein Luxusgut werden. Sie müssen für alle erschwinglich sein. Außerdem stoppen wir extreme Mieterhöhungen nach Modernisierungen oder Sanierungen. In Zukunft dürfen Vermieter maximal acht Prozent der Kosten auf die Jahresmiete aufschlagen. Bisher waren es elf Prozent. Zusätzlich wird erstmals eine Kappungsgrenze für Mieterhöhungen nach einer Modernisierung eingeführt. So darf die monatliche Miete nach einer Modernisierung um nicht mehr als drei Euro pro Quadratmeter innerhalb von sechs Jahren steigen. Eine weitere Aufgabe ist es für die SPD-Bundestagsfraktion, dem Auseinanderdriften in reiche und arme Wohnviertel entgegenzuwirken.

Nächste Veranstaltung

Mittwoch, 29. August 2018 - 19:00

#Solidarisches Land

Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Straße 429, 50825 Köln

Bernhard Daldrup, MdB, am Rednerpult
(Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde)

Trendwende für den Wohnungsbau einleiten

Statement von Bernhard Daldrup
16.08.2018 | Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass trotz vieler Baugenehmigungen zu wenige Wohnungen gebaut werden. Bernhard Daldrup kündigt an: Wir werden in allen Bereichen aufstocken - alle sind gefragt, mitzuhelfen. ... zum Artikel
Junges Paar beim Einzug
(Foto: Solis Images/Shutterstock.com)

Wohnen bezahlbar machen

Für ein #solidarischesLand
23.07.2018 | Politik für ein solidarisches Land bedeutet, günstigen Wohnraum zu schaffen und Mietwucher einzudämmen. Daran arbeiten wir mit der Wohnraumoffensive, Investitionen in den sozialen Wohnungsbau, dem Baukindergeld und Verbesserungen im Mietrecht. ... zum Artikel
Andrea Nahles, MdB
(Foto: picture alliance/dpa)

"Eine-für-alle"-Klage stärkt die Verbraucher

Mein Standpunkt
05.06.2018 | Mit der „Eine-für-alle-Klage“ genannten Musterfeststellungsklage muss nur ein Verbraucher klagen, um die Rechte aller anderen Geschädigten auch zu vertreten. Das stärkt ihre Position und erhöht die Chance, ihre Rechte durchzusetzen. Viele Betroffene warten auf diese neue Klagemöglichkeit, beispielweise die Geschädigten des Dieselskandals. ... zum Artikel
Andrea Nahles, Alexander Dobrindt und Volker Kauder auf der Zugspitze
(Foto: picture-alliance/dpa)

Fraktionsspitzen von SPD und CDU/CSU legen Schwerpunkte fest

Erste große Initiative gilt bezahlbarem Wohnen
08.05.2018 | Die Geschäftsführenden Vorstände der Bundestagsfraktionen von SPD und CDU/CSU treffen sich am Montag und Dienstag in Bayern zu einer Klausur. Auf der Tagesordnung steht neben Wohnen auch die berufliche Bildung. ... zum Artikel