SPD Bundestagsfraktion

Klimaschutz

Herausforderung Klimaschutz – nationale und internationale Aufgabe

Im Herbst 2019 hat sich die Große Koalition auf ein umfassendes Maßnahmenpaket für den Klimaschutz geeinigt. Ziel ist es, einen deutlichen Beitrag im Kampf gegen die globale Erwärmung zu leisten, den Ausstoß an Treibhausgasen in Deutschland bis zum Jahr 2030 um 55 Prozent gegenüber 1990 zu senken und Mitte des Jahrhunderts ein klimaneutrales Land zu sein. So wie wir es der Weltgemeinschaft und unseren europäischen Partnern zugesagt haben.

Wir fördern klimafreundliche Investitionen, erneuerbare Energien und klimaschonendes Verhalten. Wir schaffen neue Regeln zur Vermeidung von CO2, organisieren den Kohleausstieg und machen den Ausstoß von CO2 schrittweise teurer. Dabei sorgen wir für sozialen Ausgleich und einen sozialverträglichen Strukturwandel. Den Rahmen bildet das Klimaschutzgesetz, mit dem die Vorgaben zur CO2 -Einsparung erstmals verbindlich per Gesetz festgelegt wurden.

Matthias Miersch lehnt an einem Betonpfeiler und schaut frontal in die Kamera.
(Foto: photothek)

Ein Zukunftspakt für Erneuerbare Energien

Statement von Matthias Miersch, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans
13.10.2020 | Alle müssen dazu beitragen, die Erderwärmung deutlich zu bremsen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird deshalb einen Zukunftspakt zwischen Bund, Ländern und Kommunen für Erneuerbare Energien vorschlagen. ... zum Artikel
CO2
(Foto: BilderBox.com)

Der CO-2-Preis kommt

Klimaschutzziele erreichen
08.10.2020 | Ab Januar 2021 werden fossile Brennstoffemissionen für Verkehr und Wärme mit einem CO2-Preis belegt. Im Gegenzug sinkt die sogenannte EEG-Umlage. ... zum Artikel