Kinder

Kinder sind eigenständige Persönlichkeiten. Sie sind neugierig und probieren sich aus. Gute Bedingungen von Anfang an sind entscheidend für zukünftige Lebenschancen. Wir erleben im Alltag, dass Bedürfnisse und Interessen von Kindern, im Widerstreit mit denen Erwachsener, immer wieder hinten angestellt werden. Um dies aufzulösen, wollen wir Kinder als eigenständige Persönlichkeiten stärken und umfassend an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen beteiligen.

Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder im Grundgesetz ausdrücklich als Träger von Grundrechten benannt werden. Dies würde die Situation von Kindern in vielen Lebensbereichen verbessern.

Die SPD-Bundestagsfraktion macht sich für mehr Kinderfreundlichkeit stark. Wir wollen

  • finanziell abgesicherte Lebensverhältnisse für alle Kinder
  • gesundes Aufwachsen für alle Kinder
  • beste Bildung von Anfang an für alle Kinder
  • kindgerechte Wohn- und Lebensräume
  • einen effektiven Kinderschutz
  • dass Genehmigungen von Kitas oder Spielplätzen in Wohngebieten selbstverständlich sind
  • gute Unterstützungsangebote der Kinder und Jugendhilfe.
Grundschülerinnen einer Schule sind im Rahmen einer Ganztagsbetreuung mit Bastelarbeiten beschäftigt.
(Foto: picture alliance / dpa | Uwe Anspach) Chancengleichheit

Die Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder kommt

Ab 2026 soll der Anspruch auf acht Stunden Betreuung am Tag in Kraft treten. Er verbessert die Chancengleichheit aller Kinder und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Portrait von Rolf Mützenich, auf dem er nachdenklich in die Kamera blickt
(Foto: photothek) Mein Standpunkt

Wir müssen die Risikogruppen weiter schützen

In Einrichtungen wie Kitas, Schulen oder in der Altenpflege darf künftig vorübergehend während der Geltungsdauer der epidemischen Lage der Impfstatus der Beschäftigten vom Arbeitgeber abgefragt werden – allerdings nur, sofern es dem Infektionsschutz dient. 
Oliver Kaczmarek, MdB
(Foto: Benno Kraehahn) Statement von Oliver Kaczmarek

Sicherer Betrieb in KiTas und Schulen hat absolute Priorität

"Der sichere Betrieb in KiTas und Schulen im Herbst hat absolute Priorität", sagt Oliver Kaczmarek. Heißt vor allem: schnell zugängliche Impfangebote für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.
Sabine Dittmar, MdB
(Foto: Benno Kraehahn) Statement von Sabine Dittmar

StiKo-Empfehlung für Kinder ab 12 ist wichtiges Signal

Es ist gut, dass die Ständige Impfkommission nun auch eine Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren ausgesprochen hat. Damit bekommen die Eltern die Sicherheit, die sie brauchen, erklärt Sabine Dittmar.
Ein junges Paar, das zusammen mit zwei Kindern einen Spaziergang durch die Stadt macht.
(Foto: iStock.com/pixdeluxe) Bilanz 2017-2021

Starke Familien

Familien halten unsere Gesellschaft zusammen. Wir stärken Eltern und Kinder, verbessern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bekämpfen Kinderarmut – mit besserer Kinderbetreuung, zeitlicher Flexibilität und gezielter finanzieller Unterstützung.
Porträt von Sönke Rix und Oliver Kaczmarek
(Fotos: Susie Knoll/Benno Kraehahn) Statement von Sönke Rix und Oliver Kaczmarek

Bessere Chancen für Kinder

Der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung wird die Chancen von Kindern verbessern, indem sie jetzt mehr Zeit zum Lernen bekommen. Das hilft insbesondere denen aus schwierigen sozialen Lagen.

Weitere Artikel

Zum Seitenanfang