Statement von Dirk Wiese und Dennis Rohde

Zur Sanierung kommunaler Sportstätten sowie semi-professioneller Sportvereine wurden im Nachtragshaushalt Unterstützung beschlossen. Fraktionsvize Dirk Wiese und Dennis Rohde begrüßen die Hilfen.

„Zum einen setzen wir einen weiteren echten Konjunkturimpuls, indem wir zusätzlich 600 Millionen Euro in die Sanierung kommunaler Sportstätten stecken. Damit entlasten wir nicht nur die Kommunen, sondern sorgen für einen echten Bau-Boom, der dringend notwendige Investitionen in unsere Sportstätten voranbringen wird. Das sind richtig gute Nachrichten: Damit können Turnhallen, Sportplätze und Schwimmhallen im ganzen Land saniert werden und Millionen von Sportlerinnen und Sportlern in Deutschland profitieren davon.

Zum anderen unterstützen wir mit 200 Millionen Euro die semi-professionellen Sportvereine, die ganz besonders darunter gelitten haben, dass ihnen die Zuschauereinnahmen weggebrochen sind. Das gilt also ausdrücklich nicht für den Profifußball, der sich vor allem durch Fernsehgelder finanziert.“