Statement von Kerstin Tack

Kerstin Tack, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, erläutert, worum es beim Konzept Grundrente geht und an wen die SPD-Fraktion dabei insbesondere denkt.

„Arbeitsminister Heil hat einen vernünftigen Vorschlag zur Grundrente vorgelegt, die Kritik der Union ist absolut nicht nachvollziehbar. Menschen, die so lange gearbeitet haben, müssen am Ende auch eine Rente haben, die über der Grundsicherung liegt.

Die SPD-Fraktion will den ärmsten Rentnerinnen und Rentnern helfen. Den Helden des Alltags, denen lange Jahre niedrige Löhne zum Teil unter dem Mindestlohn gezahlt worden sind, z. B. in der Dienstleistungsbranche, Frisöre, Beschäftigte im Hotel Gaststättenbereich, bei Billigfliegern, im Lager, Paketboten, für sie ist ein nachträglicher Ausgleich nur gerechtfertigt.

Wir werden die Debatte über die Bedürftigkeitsprüfung und Finanzierung mit dem Koalitionspartner gerne führen. Das Ziel der SPD-Fraktion ist, dass auch Geringverdiener im Alter eine auskömmliche Rente haben.“