Statement von Oliver Kaczmarek

Der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Oliver Kaczmarek, äußert sich zur Weiterentwicklung des BAföG: Bei der BAföG-Novelle müssen Freibeträge und Bedarfssätze spürbar angehoben werden.

„Das Ziel ist klar: Wir wollen mehr Studierende mit BAföG fördern. Das hat für uns absolute Priorität. Spätestens zum Wintersemester 2019/2020 muss die nächste BAföG-Novelle in Kraft treten.

Dabei müssen Freibeträge und Bedarfssätze spürbar angehoben werden, damit mehr Studierende BAföG bekommen und gleichzeitig mehr davon haben.

Den gestiegenen Wohnkosten wollen wir mit einer Erhöhung der Wohnpauschale begegnen. Gleichzeitig wollen wir die Vorlage aus dem Koalitionsvertrag aufgreifen, neue Studentenwohnheime durch den Bund zu unterstützen. Denn nur mehr bezahlbarer Wohnraum kann das Problem dauerhaft lösen.“