Statement von Sören Bartol

Das Kabinett hat eine Reform des Wohngeldes beschlossen. SPD-Fraktionsvize Bartol lobt: Davon profitieren mehr als 650.000 Haushalte. Rund 20.000 Haushalte können dank höherem Wohngeld vor dem Abrutschen in Grundsicherung bewahrt werden. 

„Mit der heute im Kabinett beschlossenen Reform haben von 2020 an nicht nur mehr Menschen Anspruch auf Wohngeld, wir erhöhen es auch maßgeblich. Davon profitieren mehr als 650.000 Haushalte. Rund 20.000 Haushalte können dank höherem Wohngeld vor dem Abrutschen in Grundsicherung bewahrt werden.

Außerdem stellen wir sicher, dass die Höhe des Wohngelds alle zwei Jahre automatisch an die Entwicklung der Mieten und Einkommen angepasst wird. Das ist ein wichtiger Schritt, um Bürgerinnen und Bürger bei ihren Wohnkosten nachhaltig zu entlasten. Damit setzen wir wieder eine weitere zentrale Vereinbarung der SPD-Fraktion aus dem Koalitionsvertrag für ein solidarisches Land um.“