SPD Bundestagsfraktion

Arbeitsgruppe Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen

Wahlperiode wählen

19. Legislaturperiode
Legislaturperioden:
19
Die Unterstützung der Kommunen ist Regierungsalltag im Bund. Unser Ziel sind gleichwertige Lebensverhältnisse und eine gute öffentliche Daseinsvorsorge - und zwar überall in Deutschland: in Ost und West, in Stadt und Land. Dafür müssen Städte und Gemeinden finanziell handlungsfähig sein.

Als SPD-Bundestagsfraktion verstehen wir uns als Anwältin der Kommunen in Deutschland. Unsere Städte und Gemeinden müssen handlungsfähig sein. Wir schaffen die Rahmenbedingungen dafür, dass die kommunalen Steuereinnahmen erhalten bleiben. Außerdem investiert der Bund mit der Städtebauförderung in Quartiere und den sozialen Zusammenhalt vor Ort.

Für den sozialen Zusammenhalt in Städten und Gemeinden sind lebenswerte und soziale Quartiere mit bezahlbarem Wohnraum die wichtigsten Voraussetzungen. 3,5 Milliarden Euro Bundesmittel in den kommenden Jahren für den Sozialen Wohnungsbau sind ein klares Bekenntnis dazu. Dafür haben wir uns in den Koalitionsverhandlungen erfolgreich eingesetzt. Aber der soziale Wohnungsbau allein wird die Herausforderung der Wohnraumknappheit und steigenden Mieten in vielen Städten nicht lösen. Notwendig ist ein ganzes Maßnahmenbündel aus verbessertem Mieterschutz, Baubeschleunigung und der Erschließung brachliegenden Baulandes. Mit der Wohnraumoffensive nehmen wir in dieser Legislaturperiode keine Bereiche aus: den Mietwohnungsbau genauso wenig wie die Eigentumsförderung, die Baulandmobilisierung sowie die Planungsbeschleunigung.

Meldungen

Weitere Artikel
Achim Post, MdB
(Foto: Oliver Krato)

Altschuldenregelung wäre ein großer Sprung nach vorne

Statement von Achim Post
19.11.2019 | Etliche Kommunen könnten sich kaum noch aus dem Teufelskreis einer immer weiter steigenden Verschuldung befreien, so Fraktionsvize Achim Post. Umso mehr begrüßt er die aktuelle Initiative für eine faire Altschuldenregelung. ... zum Artikel
Rolf Mützenich lehnt an einem Fenster und schaut lächelnd in die Kamera.
(Foto: photothek)

Bei der Grundrente wird niemand zum Bittsteller beim Sozialamt

Mein Standpunkt
12.11.2019 | An diesem Sonntag haben wir uns mit dem Koalitionspartner geeinigt: Die Grundrente kommt! Frauen und Männer, die trotz eines langen Arbeitslebens nur wenig Rente beziehen, haben ab 2021 spürbar mehr in der Tasche. Wer 35 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre.  ... zum Artikel
Eine junge Frau steht entspannt auf ihrem Balkon mit einer heißen Tasse Tee oder Kaffee
(Foto: Marcos Mesa Sam Wordley/shutterstock.com)

Mehr und höheres Wohngeld

Automatische Anpassung alle zwei Jahre
18.10.2019 | Mit einer Reform des Wohngeldes entlastet die Koalition Haushalte mit geringen Einkommen bei den Wohnkosten. Es soll mehr Wohngeld geben, und es sollen mehr Haushalte Wohngeld erhalten.  ... zum Artikel
Rolf Mützenich lehnt auf einem Geländer und spricht mit jemanden neben der Kamera
(Foto: photothek)

Wir verurteilen die türkische Offensive aufs Schärfste

Mein Standpunkt
15.10.2019 | Wir fordern die Türkei auf, umgehend ihre Militäroffensive zu beenden und unverzüglich ihre Truppen aus Syrien abzuziehen! Umso wichtiger ist es, dass in einem ersten Schritt Heiko Maas angekündigt hat, keine Militärgüter, die von der Türkei in Syrien verwendet werden können, zu exportieren. ... zum Artikel
Berndhard Daldrup, MdB
(Foto: Thomas Trutschel/photothek.net/Deutscher Bundestag)

Müssen die Kommunen von hohen Sozialausgaben entlasten

Statement von Bernhard Daldrup
27.09.2019 | Der Bund hat sich zu seiner Mitverantwortung beim Abbau der Altschulden im Bericht der Kommission „gleichwertige Lebensverhältnisse“ bekannt. Bernhard d Daldrup, kommunalpolitischer Sprecher, erläutert, was das bedeutet. ... zum Artikel