Statement von Johannes Fechner

Eine Evaluation der so genannten Mietpreismbremse zeigt: Das Instrument wirkt und würgt auch nicht den Bau von Wohnungen ab. Johannes Fechner fordert, dass die Mietpreisbremse in ganz Deutschland gelten soll.

„Die Evaluation der 2015 von der SPD-Fraktion durchgesetzten Mietpreisbremse zeigt: Die Mietpreisbremse wirkt und dämpft den Mietenanstieg spürbar. Das Hauptargument der Kritiker, die Mietpreisbremse würde den Wohnungsneubau verhindern, ist jetzt nachweislich falsch.

Das Gegenteil ist der Fall: Die Mietpreisbremse steigert die Rendite von Neubauinvestitionen und regt so den Wohnungsbau an. Wichtig ist deshalb, dass wir im Bundestag die bundesweite Geltung und die Verlängerung der 2020 auslaufenden Mietpreisbremse beschließen, damit Mieter überall in Deutschland von der Mietpreisbremse profitieren können.“