Statement von Katja Mast

Die Koalition will auch für Vorstände großer Unternehmen eine Frauenquote festschreiben. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem historischen Schritt.

"Die SPD-Fraktion im Bundestag kämpft schon seit Jahren für mehr Frauen in den Vorständen der Wirtschaft. Dafür braucht es verbindliche Regeln.

Viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter waren und sind dabei an unserer Seite. Heute sind wir dem Ziel einen riesigen Schritt näher gekommen. Gut, dass unsere sozialdemokratischen Ministerinnen Franziska Giffey und Christine Lambrecht so hart geblieben sind.

Denn mehr Frauen in den Vorständen bedeutet weniger gläserne Decken und bessere Einkommens- und Karrierechancen für alle Frauen. Dieser Schritt ist historisch.

Die SPD hatte eine verbindliche Vorstandsquote zuletzt in den Koalitionsverhandlungen gefordert, damals waren weder Kanzlerin Merkel noch CDU und CSU bereit dafür. Gut, dass der Druck der Gesellschaft den Berg bewegt hat."