Statement von Matthias Miersch

Die europäische Agrarpolitik muss sich an den Versprechen des Green Deal von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen messen lassen, sagt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner müsse ihrer Verantwortung als Vorsitzende im EU-Ministerrat gerecht werden. "Die SPD-Fraktion zeigt heute mit ihrem Beschluss zur Landwirtschaft, wie eine gute Zukunft aussehen kann."

„Frans Timmermans hat recht: Die europäische Agrarpolitik muss sich an den Versprechen des Green Deal von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen messen lassen. Bundesministerin Julia Klöckner sollte jetzt in den Verhandlungen zur GAP die Chance ergreifen und nicht im Unzureichenden verharren. Der mit knapp 60 Milliarden Euro größte Haushaltsposten muss so gestaltet werden, dass er der Allgemeinheit gerecht wird. Seit Jahren sehen wir, dass das Prinzip ‚immer höher, immer weiter‘ viele Betriebe in Deutschland überfordert. Klöckner muss ihrer Verantwortung als Vorsitzende im EU-Ministerrat gerecht werden. Die SPD-Fraktion zeigt heute mit ihrem Beschluss zur Landwirtschaft, wie eine gute Zukunft aussehen kann.“