Michaela Engelmeier, sportpolitische Sprecherin;
Johannes Fechner, rechtspolitischer Sprecher:

Die Koalitionsfraktionen haben sich auf ein Anti-Doping-Gesetz geeinigt. Künftig macht sich strafbar, wer in der Absicht, an einem Wettbewerb teilzunehmen, Dopingmittel besitzt. Damit bekämpfen wir effektiv Betrug mit Doping im Sport.

„Wir müssen die Fairness im Sport schützen, wenn wir Jugendliche für den Sport begeistern wollen.

Mit diesem Anti-Doping-Gesetz schützen wir die Chancengleichheit und die Integrität des Sports. Weil die Dopingmethoden immer raffinierter werden und schwerer nachzuweisen sind, ist es wichtig, bereits den Besitz von Dopingmitteln unter Strafe zu stellen.

Im nächsten Schritt folgt ein Gesetz gegen Spielmanipulation – ebenfalls zum Schutz der Integrität des Sports. Diese beiden Gesetze gegen Manipulation im Sport bilden in Kombination mit einer ausgewogenen Förderung und mehr Prävention die Grundlage für einen erfolgreichen Spitzensport in Deutschland.“