Ulrike Bahr, zuständige Berichterstatterin:

Der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung hat heute eine öffentliche Anhörung anlässlich der Reform des neuen Aufstiegs-BAföG durchgeführt. Die breite Mehrheit der Sachverständigen lobt den von der SPD-Bundestagsfraktion maßgeblich vorangetriebenen Gesetzentwurf und bescheinigt: Er ist ein großer Schritt für den beruflichen Aufstieg.

„Die öffentliche Anhörung hat gezeigt, dass die Koalition in gute Vorleistung gegangen ist. Die überwiegend positive Auffassung der Reformvorschläge zeigt, dass wir die berufliche Weiterbildung noch attraktiver als bisher aufstellen.

Eines ist aber in der Anhörung auch deutlich geworden: Noch längst nicht alle Berufsgruppen profitieren gleichermaßen von den Leistungen des Aufstiegs-BAföG, beispielsweise die Erzieherinnen und Erzieher. Vor dem Hintergrund des erheblichen Fachkräftemangels im Erzieherbereich ist der SPD-Bundestagsfraktion klar, dass wir möglichst vielen Interessierten in allen Ausbildungsformaten und sozialen Berufsgruppen eine Fördermöglichkeit nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) zur Verfügung stellen müssen.“