SPD Bundestagsfraktion

Forschung

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für die langfristige und verlässliche Stärkung von Forschung und Entwicklung in Deutschland ein. Wir orientieren uns dabei an dem Leitbild, dass Forschung dem Fortschritt in einem umfassenden Sinne dienen soll: sozialer und ökologischer Fortschritt muss mit technologisch-wirtschaftlichen Innovationen zusammengeführt werden. Unser Ziel ist es, die künftige Innovations- und Konkurrenzfähigkeit Deutschlands im internationalen Wettbewerb zu sichern und durch Forschung, Innovation und Erkenntnisfortschritt einen Beitrag zur Lösung zentraler Zukunftsfragen zu leisten. Dies setzt auch voraus,  jungen Menschen in Deutschland beste Bedingungen zu bieten, um Forschung und Entwicklung voranzutreiben.

 

Wir richten unsere Forschungspolitik gezielt auf globale und gesellschaftliche Herausforderungen aus. Dazu gehören beispielsweise die Energie-, Effizienz- und Klimaforschung, die Gesundheits- und Präventionsforschung, Mobilität und Kommunikation, aber auch die Geistes- und Sozialwissenschaften.

Die Freiheit der Forschung ist ohne Alternative. Wir werden darauf achten, dass nach der Überwindung der religiösen oder ideologischen Bevormundung diese insbesondere in der Grundlagenforschung nicht durch eine neue, auf kurzfristige Renditeerwartungen der Wirtschaft zielende ersetzt wird, die die gesamtgesellschaftlichen Interessen aus dem Auge verliert.

Zugleich geben wir mit unserer Forschungspolitik gezielte Impulse für die Entwicklung der Leitmärkte der Zukunft und damit für die Arbeit von morgen. Dabei geht es um die Fortentwicklung klassischer industrieller Stärken durch neue Schlüsseltechnologien (Energie- und Rohstoffeffizienz, Umwelttechnik), um die Erneuerung von Deutschlands führender Stellung als Ausrüster mit Investitionsgütern, aber auch um den Aufbau neuer Beschäftigung, zum Beispiel in den Bereichen Gesundheits- oder Kreativwirtschaft.

 

Mensch und Roboter treffen und reichen sich die Hände. Konzept der zukünftigen Interaktion mit künstlicher Intelligenz.
(Foto: PHOTOCREO Michal Bednarek/shutterstock.com)

Wie der gesellschaftliche Diskurs über KI gelingt

Sitzung der Enquete-Komission "Künstliche Intelligenz"
14.02.2019 | Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, erklärt in der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz, warum Fachdiskurse leicht einen Großteil der Bevölkerung ausschließen können – und wie sich das ändern lässt. ... zum Artikel
In einem Labor wird eine Blutprobe untersucht
(Foto: dpa)

Wissenschaftlichen Nachwuchs in der Hochschulmedizin fördern

Position der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung
21.12.2018 | Der Koalitionsvertrag sieht die Auflegung eines Förderprogramms für forschende Ärztinnen und Ärzten in der Hochschulmedizin (Clinical Scientists) vor. Die Arbeitsgruppe Bildung und Forschung hat sich nach intensivem Austausch mit Expertinnen und Experten, unter anderem im Rahmen eines Fachgesprächs am 8. November 2018, mit klaren Forderungen zum geplanten Förderprogramm positioniert. ... zum Artikel
Auftaktveranstaltung der fraktionsinternen Veranstaltung „Politik und Wissenschaft im Dialog“
(Foto: spdfraktion.de)

Verbraucherwissenschaften aus dem Schattendasein holen

Auftaktveranstaltung Politik und Wissenschaft im Dialog:
30.11.2018 | Am 21. November fand im Reichstagsgebäude die Auftaktveranstaltung der fraktionsinternen Veranstaltung „Politik und Wissenschaft im Dialog“ statt. Als erstes Forschungsbiet waren die Verbraucherwissenschaften zu Gast. ... zum Artikel