Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher:

Die SPD-Bundestagsfraktion fordert ambitionierte Klimaziele beim CO2-Ausstoß von Kraftfahrzeugen. Klare Ziele erzeugen Tempo zur Innovation.

„Laut Medienberichten soll die Automobilindustrie nicht in der Lage sein, bis Ende des Jahres die versprochene Softwarenachrüstung bei Diesel-PKWs umzusetzen. Über fünf Millionen Fahrzeuge werden möglicherweise nicht umgerüstet. Die Leidtragenden könnten wieder die Autofahrer sein, denn es drohen Fahrverbote und Wertverluste. Das muss verhindert werden.

Die Automobilindustrie muss ihren Verpflichtungen nachkommen. Dazu braucht es auch politischen Druck. Das gilt für die Stickoxide ebenso wie für den Klimaschutz.

Die nächste Gelegenheit bietet sich bei der Festlegung der CO2-Grenzwerte bei den Fahrzeugen der europäischen Automobilhersteller. Bis zum 9. Oktober 2018 soll die Bundesregierung ihre Position festlegen, dann treffen sich in Brüssel die EU-Umweltminister. Das Kabinett sollte hier ambitionierte Klimaziele verfolgen. Klare Ziele erzeugen Tempo zur Innovation.“