SPD Bundestagsfraktion

Netzpolitik / Digitale Agenda

Die Digitalisierung bietet große Chancen für unser Land und für jeden Einzelnen. Wir wollen den gesellschaftlichen Wandel durch die Digitalisierung gestalten und müssen die Rahmen-bedingungen schaffen, damit jede und jeder daran teilhaben kann. Dafür haben wir in den Koalitionsverhandlungen gerungen und ambitionierte Ziele und Maßnahmen vereinbart. Grundvoraussetzungen für die Teilhabe an der digitalen Gesellschaft sind der flächendeckende Zugang zu einer schnellen und leistungsfähigen digitalen Infrastruktur, die Befähigung der Menschen durch digitale Bildung und die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt. Dies sind die drei Schwerpunkte des Koalitionsvertrages im Bereich Digitales.

Diese Schwerpunkte wollen wir in der 19. Wahlperiode im Bereich der Digitalisierung umsetzen:

  • Flächendeckende digitale Gigabitinfrastruktur bis 2025 und ein Recht auf schnelles Netz
  • Digitale Bildungsoffensive mit dem Digitalpakt Schulen
  • Nationale Weiterbildungsstrategie und Recht auf Weiterbildungsberatung
  • Rechtsrahmen für mobile Arbeit und neue Arbeitszeitmodelle
  • Stärkung des Beschäftigtendatenschutzes

 

Verwandte Seiten:

Teil der Erde aus dem Weltraum betrachtet, und umspannt von einem Kommunikationsnetz
(Foto: greenbutterfly/shutterstock.om)

Internet Governance Forum. One World. One Internet.

Antrag der Koalitionsfraktionen
14.11.2019 | Ein freies und offenes Internet und der weltweite Zugang dazu ist politisches Ziel der SPD-Fraktion. Darum unterstützt die Koalition das vom 25. bis 29. November 2019 unter dem Motto „One World. One Net. One Vision“ stattfindende 14. Internet Governance Forum der Vereinten Nationen in Berlin. ... zum Artikel
Sören Bartol steht lächelnd auf einem Balkon im Reichstagsgebäude und schaut frontal in die Kamera
(Foto: photothek)

Weiße Flecken beim Mobilfunk werden verschwinden

Statement von Sören Bartol
30.10.2019 | Die Bundesregierung hat eine Mobilfunkstrategie beschlossen. SPD-Fraktionsvizechef Bartol begrüßt den Beschluss als überfällig. Er helfe nicht nur den Kommunen vor Ort, sondern nehme auch Unternehmen in die Pflicht. ... zum Artikel
Sören Bartol schaut frontal in die Kamera
(Foto: photothek)

Die Marktmacht digitaler Plattformen ist ein Problem

Statement von Sören Bartol
27.10.2019 | Wenige US-Konzerne haben die Hoheit über unsere Daten. Vor dem Digital-Gipfel am Montag fordert Fraktionsvize Sören Bartol, dass diese auch Start-ups und kleineren Unternehmen zur Verfügung stehen müssen. ... zum Artikel