SPD Bundestagsfraktion

Suche

03.05.2018 | Nr. 142

Politik für den ländlichen Raum braucht Neustart

Die Herausforderungen des ländlichen Raums sind vielfältig. Der demografischer Wandel, die Sicherung der Daseinsvorsorge und eine flächendeckende Breitbandversorgung benötigen neue und kreative Impulse. Die bisherigen Förderinstrumente sind nicht mehr zeitgemäß, erklären Rainer Spierung und Dirk Wiese. 
26.03.2018

Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft

Eine ausgewogene Ernährung ist lebenswichtig. Wir haben gesunde Ernährung zu einem Schwerpunkt im Koalitionsvertrag gemacht und ein Maßnahmenpaket vereinbart, mit dem wir den Menschen eine ausgewogene Ernährungsweise erleichtern wollen.
08.02.2018

Unsere Erfolge im Koalitionsvertrag - für Klima und gesunde Umwelt

Download: Dokument
08.02.2018

Unsere Erfolge im Koalitionsvertrag - für Städte, Gemeinden und ländliche Räume

Download: Dokument
07.02.2018

Für Städte, Gemeinden und ländliche Räume

Wir setzen uns für starke Städte und Gemeinden ein, die gute öffentliche Leistungen für die Bürger bereithalten können – bei Bildung, Kultur, Gesundheit und Mobilität. Unser Ziel sind gleichwertige Lebensverhältnisse überall in Deutschland.
18.01.2018

Ein gutes Leben – in der Stadt und auf dem Land

Eines der drängendsten Anliegen der SPD ist es, den Zusammenhalt der Gesellschaft zu stärken. Und dazu gehört, überall eine gute Daseinsvorsorge zu haben. Hier die SPD-Sondierungserfolge fürs tägliche Leben.
20.07.201719:00 bis
21:00 Uhr

Ländliche Räume stärken

Michel & Friends Hotel Lüneburger Heide, Hudemühlenburg 18, 29693 Hodenhagen Mit: Lars Klingbeil, Hubertus Heil (Peine)
12.07.201718:00 bis
19:30 Uhr

Das Leben im ländlichen Raum

Sozio-Kulturelles Zentrum St. Spiritus, Lange Str. 49/51, 17489 Greifswald Mit: Sonja Amalie Steffen, Daniela Kolbe (Leipzig)
28.06.2017 | Nr. 410

‚Zehn-Punkte-Plan‘ des CSU-Landwirtschaftsministers zur ländlichen Entwicklung kein großer Wurf

Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland leben in ländlichen Regionen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass sie die gleichen Chancen und Voraussetzungen für ein gutes Leben haben wie  Menschen in  der Stadt. Die Vorschläge des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft Schmidt hierzu reichen nicht aus und lassen die nötige Ernsthaftigkeit vermissen, erklärt Willi Brase.
30.05.2017 | Nr. 301

Eine Gerechtigkeitsfrage: Gleichwertige Lebensverhältnisse auch im ländlichen Raum

Immer mehr Menschen zieht es vom Land in die Städte. Damit steigen die Kosten des täglichen Lebens auf dem Land. So werden die Wege zu KiTas, Schulen und Pflegeeinrichtungen im ländlichen Raum immer länger. Um diesem Trend entgegen zu wirken, ist ein ganzheitlicher politischer Ansatz notwendig. Hier hat zuständige der Bundesminister Schmidt viele Chancen vertan, sagen Wilhelm Priesmeier und Willi Brase. 

Seiten

z.B. 17.07.2018
z.B. 17.07.2018

Filtern nach themen:

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: