Statement von Kirsten Lühmann

Die Zahl der Verkehrstoten sinkt, aber 3059 Tote bleiben eine traurige Nachricht. Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Kirsten Lühmann, unterstreicht: Unser Ziel bleibt die Vision Zero.

„Nach einer annähernden Stagnation der Zahlen in den letzten Jahren liegt nun eine deutliche Verringerung vor, aber 3059 Tote im Straßenverkehr bleiben letztendlich eine traurige Nachricht und eine Mahnung zugleich. Wir müssen die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen - unser Ziel ist die Vision Zero. Im neuen mehrjährigen Verkehrssicherheitsprogramm, das dieses Jahr beschlossen wird, gilt es daher weitere Maßnahmen zu berücksichtigen.

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich weiterhin für ein allgemeines Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen ein. Auch Alkohol-Interlocks sollten in einem Feldversuch der Länder eingesetzt werden, denn viele Unfälle werden von alkoholisierten Autofahrern verursacht. Abbiegevorgänge bleiben eine große Gefahrenquelle. Neben dem Einsatz von Abbiegeassistenten sollten die Städte mit dem Umbau von Kreuzungen und der Änderung von Ampelschaltungen die Sicherheit erhöhen.“