Statement von Hubertus Heil

Zum Ergebnis des Koalitionsausschusses sagt SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil: Die Angst vieler Flüchtlinge und Betriebe, mit allen Problemen der Ausbildung von Flüchtlingen allein gelassen zu werden, können einfacher überwunden werden.

„Die Beschlüsse der Koalition sind ein wichtiger Schritt zu mehr und besserer Integration durch Bildung und Ausbildung in Deutschland. Mit diesen Regelungen verdient das Gesetz seinen Namen.

Die Angst vieler Flüchtlinge und Betriebe, mit allen Problemen der Ausbildung von Flüchtlingen allein gelassen zu werden oder gar begonnene Ausbildungen abbrechen zu müssen, können damit einfacher überwunden werden.

Mehr und einfachere Förderung, Streichung von Altersgrenzen und insbesondere die Sicherheit, für die gesamte Ausbildung sowie für zwei weitere Jahre sicher in Deutschland bleiben zu können, schafft die Rechtssicherheit, die Betriebe und Auszubildende brauchen.

Und wir machen klar, dass Integration sich lohnt. Wer sich anstrengt, die Sprache lernt und etwa eine Ausbildung abschließt oder erfolgreich eine Beschäftigung erreicht, kann eher auf einen unbefristeten Aufenthaltsstatus hoffen.“