Statement von Katja Mast

Die neue Corona-Großinfektion in der Fleischindustrie zeigt: Infektionsgeschehen und Geschäftsmodell hängen zusammen. Deshalb kommt jetzt das Arbeitsschutzkontroll-Gesetz von Hubertus Heil.  

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Katja Mast, zum erneuten Corona-Ausbruch bei Tönnies:

„Wieder Tönnies, wieder eine Corona-Großinfektion in der Fleischindustrie. Der Zusammenhang ist kein Zufall - Infektionsgeschehen und Geschäftsmodell hängen zusammen. Die Fleischindustrie scheint es nicht zu lernen - deshalb kommt jetzt das Arbeitsschutzkontroll-Gesetz von Hubertus Heil. Wir wollen, dass Schluss ist mit Werkverträgen und Leiharbeit im Kernbereich der Produktion in der Fleischindustrie, Unterkünfte besser kontrolliert werden können und die unternehmerische Verantwortung gestärkt wird."