Statement von Johannes Kahrs

"Die Steuerschätzung bietet keinen Anlass für wilde Steuersenkungsdiskussionen", sagt der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Johannes Kahrs. "Das, was möglich und sinnvoll ist, machen wir."

„Die Steuerschätzung bietet keinen Anlass für wilde Steuersenkungsdiskussionen. Das, was möglich und sinnvoll ist, machen wir: zum Beispiel mit dem Familienentlastungsgesetz und mit der Abschaffung des Soli für 90 Prozent der Steuerzahler. Mit den Steuereinnahmen bewegen wir was für alle Menschen im Land: ohne neue Schulden stemmen wir Milliarden-Investitionen für die Straße, die Bahn, den Breitbandausbau, unsere Schulen sowie den sozialen Wohnungsbau. So geht sozial gerechte Finanzpolitik.“