Statement von Nils Schmid

Belarus' Wahlleitung hat Machthaber Lukaschenko zum Sieger erklärt. Die Opposition vermutet Wahlbetrug. Nils Schmid fordert freie und demokratische Wahlen unter Beteiligung aller politischen Kräfte.

"Die Wahlen in Belarus waren weder frei noch fair. Jetzt muss die Regierung in Minsk auf die Bevölkerung zugehen und einen Runden Tisch zur Vorbereitung von freien und demokratischen Wahlen unter Beteiligung aller politischen Kräfte durchführen. Wichtigste Voraussetzung dafür ist die sofortige Freilassung aller politischen Gefangenen. Lukaschenko ist jetzt in der Pflicht, Gewaltfreiheit, Deeskalation und Dialogbereitschaft zu gewährleisten.“