Statement von Dirk Wiese

Wie wir die kulturelle Infrastruktur unterstützen wollen, erklärt Fraktionsvize Dirk Wiese.

„Nachdem die ersten Monate über die unbürokratische Öffnung der Grundsicherung für die individuelle Einkommens- und Unterhaltssicherung überbrückt wurden, muss die Brücke nun für die kulturelle Infrastruktur verlängert werden. Dabei sind Bund und Länder gemeinsam in der Verantwortung.

Mit einem Programm zum Neustart für die nächsten drei Monate, zu dem auch Sonderhilfen für Schausteller sowie Veranstaltungslogistik und Messebau gehören, wollen wir den Kultur- und Veranstaltungsbereich unterstützen.

Aufgrund der Einschränkungen für größere Kulturveranstaltungen in der nächsten Zeit sollte ein Rettungs- und Zukunftspaket Kultur für dieses und das kommende Jahr pandemiebedingte Investitionen für Kultureinrichtungen finanzieren.

Außerdem wollen wir eine Förderung alternativer digitaler Angebote inklusive einer Förderlinie für Vertriebswege und Geschäftsmodelle digitaler kultureller Angebote schaffen.

Um die Rundfunkvielfalt auch in der Krise zu sichern, soll der Bund die von Werbeausfällen betroffenen privaten Hörfunkveranstalter wegen der Verbreitungskosten in diesem Jahr finanziell unterstützen.“