Statement von Katja Mast

Eine Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft im Auftrag des Bundesfamilienministeriums zeigt, dass deutsche Unternehmen familienfreundlicher werden. Das sei gut, aber reiche noch nicht, so SPD-Fraktionsvizin Mast.

„Deutschland muss das kinderfreundlichste Land Europas werden. Dafür sind Politik, Wirtschaft und die gesamte Gesellschaft verantwortlich.

Es tut sich was. Das ist gut. Die nächsten Schritte im Bund sind eine verbindliche Ganztagsbetreuung im Grundschulalter, Kinderrechte ins Grundgesetz, ein Recht auf Homeoffice und eine Reform des Elterngeldes.

Familienfreundliche Unternehmen sind ein echter Standortvorteil - nutzen wir ihn. Es wird besser, aber es bleibt noch sehr viel in den Unternehmen zu tun.“