Statement von Carola Reimann

Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) hat heute ihr Konzept zu einer Familienarbeitszeit vorgestellt. SPD-Fraktionsvizin Reimann lobt die Vorschläge insbesondere mit Blick auf pflegende Angehörige.

„Die Familienarbeitszeit von Manuela Schwesig ist die richtige Antwort auf die zunehmenden Zeitkonflikte vieler Frauen und Männer in unserem Land. Voll im Beruf sein, immer Leistung bringen und sich zugleich aufmerksam und liebevoll um die Kinder und vielleicht auch um die pflegebedürftigen Angehörigen kümmern - da stößt man schnell an Grenzen. Die enge Taktung des Alltags, die Verdichtung dieser Lebensphase durch hohe berufliche und familiäre Anforderungen machen aus der mittleren Generation nicht selten eine „Generation atemlos“. Wir wollen, dass Familien auch in dieser Lebensphase gut leben können. Deshalb unterstützen wir Manuela Schwesigs Konzept.

Besonders begrüßenswert ist die Ausweitung des Konzepts auf pflegende Angehörige. Die Pflege eines nahen Angehörigen ist eine enorme körperliche und emotionale Belastung. Diese Menschen leisten Großartiges für ihre Angehörigen und die gesamte Gesellschaft und müssen deshalb auch finanziell besser unterstützt werden.“