Statement von Bärbel Bas

"Digitaler Unterricht darf nicht am Geldbeutel der Eltern scheitern", sagt SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Deshalb stellen Bund und Länder 500 Millionnen Euro für Laptops und Tablets zur Verfügung.

"Digitaler Unterricht Zuhause ist ohne Laptop oder Tablet nicht möglich. Wir dürfen nicht zulassen, dass Schülerinnen und Schüler jetzt nicht lernen können, weil ihnen Geräte fehlen. Digitaler Unterricht darf nicht am Geldbeutel der Eltern scheitern. Deswegen haben wir hart für ein Sofortausstattungsprogramm für Schulen mit Laptops und Tablets gekämpft.

Heute haben Bund und Länder die dafür notwendige Zusatzvereinbarung zum Digitalpakt Schule auf den Weg gebracht. Damit stehen jetzt 500 Millionen Euro zur Verfügung. Es ist gut, dass das Programm schnell an den Start geht.

Was noch fehlt, ist eine Lösung für die, die keinen Internetanschluss haben. Der Bund sucht hierfür zurzeit mit den Mobilfunkanbietern nach Lösungen. Wir erwarten, dass das Bundesbildungsministerium dies zügig vorantreibt."