Statement von Katja Mast

Die UN-Kinderrechtskonvention wird 30. Es muss Deutschlands Ziel sein, das kinderfreundlichste Land Europas zu werden - deswegen wollen wir Kinderrechte ins Grundgesetz bringen.

"Seit 30 Jahren haben Kinder eigene Rechte. Die UN-Kinderrechtskonvention, die am 20. November 1989 verabschiedet wurde, hat hierfür den Weg geebnet.

Das Leben vieler Kinder hat sich seither spürbar verbessert. Aber es bleibt viel zu tun. Noch immer leben Kinder in Armut, entscheidet der Geldbeutel der Eltern über ihre Bildungschancen, wird oft über ihre Köpfe hinweg entschieden, oder Orte sind alles andere als kinderfreundlich. Das werden wir konsequent weiter ändern. Ein ganz wichtiger Schritt ist, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern.  Deutschland muss nicht weniger als das kinderfreundlichste Land Europas werden. Wenn wir heute Gesetze auf den Weg bringen, dann deshalb, weil sie die  Situation von Kindern verbessern. Das Starke-Familien-Gesetz und das Gute-Kita-Gesetz sind zwei Beispiele dafür."