Frank Schwabe, menschenrechtspolitischer Sprecher:

Gönül Örs ist heute von einem türkischen Gericht aus dem Hausarrest entlassen worden. Die Deutsch-Kurdin wird seit über einem Jahr an der Ausreise aus der Türkei gehindert und ist seit Dezember 2019 im Hausarrest in der Nähe von Izmir. Gesundheitlich hat ihr diese Zeit sehr zugesetzt. Die SPD-Bundestagsfraktion verlangt, dass die Ausreisesperre aufgehoben wird und sie nach Deutschland ausreisen kann.

„Die SPD-Bundestagsfraktion bewertet das getroffene Urteil durchwachsen: Es bedeutet zwar, dass Gönül Örs aus dem Hausarrest entlassen wird, allerdings darf sie immer noch nicht nach Deutschland ausreisen darf. Wir erwarten nun, dass die Ausreisesperre aufgehoben und auch ihre Mutter Hozan Canê aus der Haft entlassen wird. Sie ist in dem türkischen Gefängnis einem unnötigen Risiko einer Covid-19-Infektion ausgesetzt. Des Weiteren muss es schnell eine Lösung für alle deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger geben, die in der Türkei inhaftiert beziehungsweise mit einer Ausreisesperre belegt sind.“