O-Ton von Marco Bülow

Marco Bülow, zuständiger Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion, zum vierten Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Fukushima:

„Auch vier Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima sind die Folgen immer noch gegenwärtig. Die Böden und das Meer sind radioaktiv belastet, bei Kindern tritt vermehrt Schilddrüsenkrebs auf. Es ist wichtig, dass es vor Ort Menschen gibt, die nicht wegsehen, sondern sich engagieren und immer wieder auf die Gefahren der Atomenergie hinweisen.

Die deutsche Energiewende einschließlich des Ausstiegs aus der Atomenergie zeigen, dass es eine Alternative gibt.“