SPD Bundestagsfraktion

Tourismus

Die Tourismuswirtschaft ist einer der am stärksten wachsenden Wirtschaftsbereiche in unserem Land. Dabei sind statistisch gesehen vor allem Großstädte, Küsten und Hochgebirge Nutznießer dieses Booms.

Deshalb ist es wichtig, die Rahmenbedingungen für den Tourismus unter ökonomischen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten in allen touristisch geprägten Regionen gezielt zu verbessern. Dazu benötigen wir eine stärkere Koordinierung der Tourismuspolitik zwischen Bund, Ländern, Kommunen und der Tourismuswirtschaft. Aus diesem Grunde werden wir eine nationale Tourismusstrategie auf den Weg bringen.

Wir setzen uns dafür ein, die Förderinstrumente von EU, Bund und Ländern stärker miteinander zu verzahnen und diese besser auf den Tourismus auszurichten. Um dem Fachkräftemangel, vor allem im Gastgewerbe entgegenzuwirken, werden wir eine Fachkräfteoffensive mit der Branche erarbeiten und eine Mindestausbildungsvergütung einführen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird auch die Barrierefreiheit im Deutschlandtourismus, von der alle profitieren, im Sinne eines Tourismus für alle weiter vorantreiben.

Durch die Unterstützung bei der Entwicklung von einheitlichen Qualitätskriterien wollen wir eine bessere Übersichtlichkeit der touristischen Angebote schaffen und dadurch den Verbraucherschutz stärken.

Wir werden uns auch zukünftig dafür einsetzen, dass die Werbung für das weltoffene und gastfreundliche Reiseland Deutschland im Ausland durch die Deutsche Zentrale für Tourismus gestärkt wird. Gäste aus dem Ausland haben einen seit Jahren wachsenden Anteil an den guten Übernachtungszahlen. Der Tourismus in Deutschland steht in allererster Linie für Gastfreundschaft und Weltoffenheit. Als SPD-Bundestagsfraktion werden wir uns selbstverständlich dafür einsetzen, dass diese grundlegenden Werte Richtschnur der Arbeitdes Tourismusausschusses des Bundestages bleiben.

Sabine Dittmar, MdB
(Foto: Benno Kraehahn)

Einheitliche Corona-Regeln schaffen mehr Klarheit

Statement von Sabine Dittmar und Gabriele Hiller-Ohm
15.10.2020 | Die von Bund und Ländern beschlossenen einheitlichen Regeln zu Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen schaffen Klarheit und erhöhen die Transparenz. Enttäuschend ist das Fortbestehen der Beherbungsverbote. ... zum Artikel
Blick in eine Flugzeugkabine
(Foto: bilderbox)

Reisegutscheine werden attraktiver

Gesetz verabschiedet
02.07.2020 | Wenn Reiseveranstalter wegen der Corona-Krise Pauschalreisen absagen müssen, können die Kundinnen und Kunden ihr Geld zurückverlangen. Das kann die Veranstalter in existenzielle Schwierigkeiten bringen.   ... zum Artikel
Gabriele Hiller-Ohm, MdB
(Foto: Benno Kraehahn)

Umfassende Soforthilfe für Reisebüros

Statement von Gabriele Hiller-Ohm
12.06.2020 | Unsere tourismuspolitische Sprecherin Gabriele Hiller-Ohm begrüßt, dass die Soforthilfe für Reisebüros nun auch auch weitere Kosten, wie zum Beispiel für Personal, abdeckt. ... zum Artikel
Ein Mitarbeiterin eines Reisebüros klebt einzelne Blätter mit der Aufschrift „Wir kommen wieder & zählen auf Euch! Bucht nach Corona im Reisebüro“ in das Schaufenster.
(Foto: picture alliance/dpa)

Hilfsprogramm für die Reisebranche

Neuregelung der EU-Pauschalreiserichtlinie notwendig
06.04.2020 | In Zeiten der Corona-Verbreitung treffen die Kontakt- und Reiseeinschränkungen eine Branche besonders intensiv: die Tourismusbranche. Bereits seit Wochen erhalten die vielen Reisebüros und Reiseveranstalter Stornierungen und Absagen. ... zum Artikel