SPD-Fraktion drückt Nationalmannschaft die Daumen

Die sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Michaela Engelmeier, und der zuständige Berichterstatter Detlev Pilger freuen sich auf den Start der Fußball-EM in Frankreich und drücken der Nationalelf im Namen der ganzen Fraktion die Daumen.

Vier Wochen kämpfen 24 Mannschaften bei 51 Spielen in zehn Stadien um den Pokal der Europameisterschaft. Dabei sind die Sicherheitsvorkehrungen nach den beiden schrecklichen Anschlägen im vergangenen Jahr so hoch wie noch nie. Die SPD-Bundestagsfraktion wünscht unserer Nationalelf ein faires und sicheres Turnier.

Zehn Jahre nach dem Sommermärchen in Deutschland hat sich vieles geändert. Hielten sich die Sicherheitskräfte bei den deutschen Austragungsorten im Hintergrund und jubelten den Mannschaftsbussen hinterher, so sind bei unserem Nachbarn nun fast 100.000 Polizisten, Sicherheitskräfte und Soldaten im Einsatz, um alles für die Sicherheit der Spieler, der Bevölkerung und der Gäste zu tun.

Trotz der angespannten Situation wünschen wir unserer National-Elf tolle und erfolgreiche Spiele. Als amtierender Weltmeister gilt es nun auch den EM-Pokal nach Deutschland zu holen. Äußerungen des AfD-Vize Alexander Gauland zu Jérome Boateng sorgten zu Recht für eine breite Entrüstung und zeigen, dass die AfD nicht einmal vor Angriffen auf unsere klasse Mannschaft zurück schreckt.

Eines ist klar: Die SPD-Bundestagsfraktion drückt der Nationalmannschaft ganz fest die Daumen