SPD Bundestagsfraktion

Kulturschaffende in der Corona-Pandemie – Ohne Kunst und Kultur ist das gesellschaftliche Leben ärmer!
SPD-Fraktion im Online-Dialog

Mittwoch, 12.05.2021

Von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Fraktion vor Ort digital

Elisabethstraße 32, 58636 Iserlohn

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir befinden uns mitten in der dritten Welle der Corona-Pandemie. Die Kulturszene ist von der Krise besonders hart getroffen. Während wir seit 14 Monaten Musikveranstaltungen, Theaterstücke, Kinobesuche oder Straßenfeste vermissen, bedeuten die langanhaltenden und teils verschärften Maßnahmen für den Großteil der freiberuflichen oder (solo-)selbstständigen Künstler:innen, Musiker:innen und anderen Kulturschaffenden nicht nur eine wirtschaftliche Katastrophe. Zur Unterstützung der Betroffenen hat die SPD-Bundestagsfraktion bereits zahlreiche Hilfsmaßnahmen auf den Weg gebracht, aber wir wissen, dass die Lage schwierig geblieben ist. Denn die Kulturschaffenden vermissen es auch, ihre Arbeit zu präsentieren und leiden unter den ausfallenden Proben, Auftritten und dem fehlenden verdienten Applaus!

 

Um die Nöte und Probleme zu meistern, ist es uns wichtig, dass wir auch weiterhin in engem Austausch mit den Betroffenen sind. Daher freuen wir uns sehr, dass wir zwei bekannte Gesichter aus der Region gewinnen konnten. Wir wollen mit ihnen darüber sprechen, wie sie die Pandemie erleben und wie sie ihre Zukunft sehen. Des Weiteren möchten wir auch über die ergriffenen Unterstützungsmaßnahmen sowie weiteren Ideen und Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion diskutieren, damit auch die Kulturszene diese Krise übersteht.

 

Wir laden Sie herzlich zu unserer digitalen Veranstaltung ein und freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Dagmar Freitag, MdB
Stellvertretende außenpolitische Sprecherin
der SPD-Bundestagsfraktion

Dirk Wiese, MdB
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen