SPD Bundestagsfraktion

Erinnerungskultur leben
Online-Diskussionsveranstaltung

Montag, 26.04.2021

Von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Fraktion vor Ort digital

Winziger Platz 12, 59872 Meschede

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in Deutschland sind aus zivilgesellschaftlichem Engagement viele Gedenkstätten der Opfer des Nationalsozialismus hervorgegangen, die inzwischen oftmals staatlich verankert sind. Sie bilden mit anderen Gedenkstätten und Erinnerungsorten historisch wie moralisch das demokratische Selbstverständnis Deutschlands. Diese Räume der Erinnerung nehmen eine wichtige Rolle ein, indem sie uns zeigen, dass Demokratie nicht selbstverständlich ist. Demokratie muss damals wie auch heute gegenüber Hass-Ideologien, Diktatur und Menschenverachtung erstritten und verteidigt werden.

Vor diesem Hintergrund hat sich die SPD-Bundestagsfraktion im Parlament für die Realisierung einer Dokumentations-, Bildungs- und Erinnerungsstätte eingesetzt, die sich mit der Geschichte und Aufarbeitung des deutschen Vernichtungskrieges auseinandersetzt. Darin sollen historische Zusammenhänge in ihrer Komplexität und ihrem Widerspruch vermittelt werden und den Opfern Raum für Gedenken und Erinnerung gegeben werden. So schließen wir eine Lücke in der deutschen Erinnerungskultur, denn die Folgen der NS-Besatzungspolitik für die Völker in Ost- und Südosteuropa und darüber hinaus sind im geschichtlichen Wissen nur wenig bekannt.

Gerne möchten wir mit Ihnen gemeinsam darüber diskutieren, wie Erinnerungskultur gelebt wird und wie aus Sicht der SPD-Bundestagsfraktion eine zukünftig Erinnerungskultur gestalten werden kann.

Die Einwahldaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dirk Wiese MdB
Stellv. Vorsitzender
der SPD-Bundestagsfraktion

Marianne Schieder MdB
Parlamentarische Geschäftsführerin
und Mitglied der AG Kultur und Medien
der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Online-Anmeldung bis 23.04.2021 möglich

Bitte geben Sie folgende Daten an. * Mit Stern versehene Felder müssen ausgefüllt werden. Diese Daten sind bei einigen Veranstaltungen aus sicherheitstechnischen Gründen notwendig.

Nach der Übermittlung Ihrer Daten wird ein Link zu Ihrer Anmeldung angezeigt, bitte drucken Sie sich diese Anmeldung aus und bringen Sie diese zum Termin mit. Wenn Sie sich zu einer Online-Veranstaltung angemeldet haben, erhalten Sie die Zugangsdaten und Informationen zur technischen Umsetzung rechtzeig per E-Mail.

Wir speichern die für Ihre Veranstaltungsanmeldung notwendigen Daten nur bis zu einem Tag nach der Veranstaltung. Danach werden die Daten gelöscht.

Wir behandeln Ihre Daten sicher und konform mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Weitere Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.