SPD Bundestagsfraktion

Als die Angst die Seite wechselte. Die friedliche Revolution 1989
Buchlesung und Diskussion

Donnerstag, 05.12.2019

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Literaturhaus Halle

Bernburger Straße 8, 06108 Halle (Saale)

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vor 30 Jahren gingen die Menschen in der damaligen DDR auf die Straße und demonstrierten für ihre Freiheit. Sie bewiesen dem SED-Regime, dass sie sich nicht länger unterdrücken lassen und forderten freie Meinungsäußerung, Reisefreiheit, freie Wahlen und das Recht der Persönlichkeitswahrung ein. Knapp ein Jahr nach dem Mauerfall vom 9. November 1989 beschloss die Deutsche Einheit den Prozess der friedlichen Revolution.

Aber auch heute, 30 Jahre später, gibt es noch Unterschiede in den neuen und alten Bundesländern. Der Strukturwandel ist nicht abgeschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, die Wirtschafts- und Innovationskraft Ostdeutschlands weiter zu stärken. Es gilt, die sozialen Unterschiede zu überwinden und Antworten auf die demografischen Herausforderungen zu geben.

Wir wollen gemeinsam diskutieren, wie Sie die friedliche Revolution 1989/1990 erlebt haben, wie Sie den Stand der Deutschen Einheit beurteilen und welche ungelösten Fragen Sie bewegen.

Als besonderen Gast an diesem Abend begrüßen wir Siegbert Schefke. Dieser hat Weltgeschichte (mit)geschrieben, als er am 9. Oktober 1989 vom Turm der Reformierten Kirche heimlich Filmaufnahmen von den Leipziger Montagsdemonstrationen machte, dem SPIEGEL zuspielte und so das Ausmaß der Proteste der internationalen Öffentlichkeit eröffnete. Siegberg Schefke wird aus seiner kürzlich erschienenen Autobiografie lesen.

 

Wir freuen uns auf einen geschichtsträchtigen Abend mit Ihnen.

 

Dr. Karamba Diaby, MdB
Integrationsbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion

Detlef Müller, MdB
Mitglied des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur, Sprecher der SPD-Landesgruppe Sachsen

 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen